Edge of Escape



INNOCENT ADORATION ESCALATES TO STALKING AND ABDUCTION IN THIS PSYCHOLOGICAL THRILLEREddie Is A Brilliant Yet Emotionally Impaired Teenager He Has Spent Most Of His School Years In Special Education Classes, Placed There By An Unloving Mother Who Blames Her Son For His Father S Death His Exile Among The Unpopular Students Serves To Keep Him Invisible To Rebecca An Uncontrollable Fixation On Her Drives Him To Devise A Plan To Pull Her Into His World And Win Her Over He Abducts Her She Escapes Then She Makes A Wrong Choice And He Traps Her Again If She Befriends The Fragile Boy Who Wants Her, Can She Change His Evil Intentions Can There Be Forgiveness In This Haunting Story Of Obsession And Fear EDGE OF ESCAPE, TRANSLATED INTO GERMAN AND RE TITLED SOMMERFALLE, WAS CHOSEN AS A PREMIER BOOK IN A NEW LINE OF YOUNG ADULT THRILLERS IN GERMANYEdge of Escape

Debra s latest novel, HERE WITHOUT A TRACE, dives into a parallel universe with two teens who just might find love along the way Other books are THE TIME BENDER, the first in a 4 book series that pits a teen girl with a social disorder against two cute and clever aliens who aren t quite as human as she d like She s also written the young adult novel, THE GIRL IN THE TIME MACHINE, which presents a brand new twist to time travel Earlier novels, EXODIA and OUT OF EXODIA, are post apocalyptic American retellings of an epic event A SOUL S KISS, EDGE OF ESCAPE, SHELTERED, and THE GUARDIAN S DIARY range from psychological thriller to paranormal to coming of age Find outat children s series consists of 3 adventure books, THE SECRET IN THE HIDDEN CAVE, MYSTERY S GRAVE, and BULLIES AND BEARS, one fantasy novel, A TICK IN TIME, and a two scary stories in one book, BIGFOOT DAY, NINJA NIGHT Find outat

!!> Reading ➷ Edge of Escape ➯ Author Debra Chapoton – E17streets4all.co.uk
  • Paperback
  • 238 pages
  • Edge of Escape
  • Debra Chapoton
  • English
  • 17 January 2017
  • 1453611630

10 thoughts on “Edge of Escape

  1. says:

    INHALTNach Abschluss der Schule beginnt f r die 18 j hrige Rebecca der Sommer ihres Lebens glaubt sie Doch dann ger t sie in einen Albtraum Sie wird entf hrt und in einer Kammer eingesperrt, irgendwo in einem entlegenen Wald Es gelingt ihr, sich zu befreien Aber damit nimmt das Spiel ihres Entf hrers erst seinen Anfang Denn bald erkennt Rebecca, dass der Unbekannte alles ber sie wei und dass er jede ihrer Entscheidungen voraussehen wird MEINE MEINUNGDer Klappentext und die erste Sz INHALTNach Abschluss der Schule beginnt f r die 18 j hrige Rebecca der Sommer ihres Lebens glaubt sie Doch dann ger t sie in einen Albtraum Sie wird entf hrt und in einer Kammer eingesperrt, irgendwo in einem entlegenen Wald Es gelingt ihr, sich zu befreien Aber damit nimmt das Spiel ihres Entf hrers erst seinen Anfang Denn bald erkennt Rebecca, dass der Unbekannte alles ber sie wei und dass er jede ihrer Entscheidungen voraussehen wird MEINE MEINUNGDer Klappentext und die erste Szenen m gen tr gen, doch in Sommerfalle geht es weniger um die Flucht einer jungen Frau und mehr darum, die Beweggr nde des au ergew hnlichen T ter zu ergr nden Das Dumme bei Romanen mit psychologischen Elementen ist allerdings, dass sie nur funktionieren, wenn die Charaktere auch eine Psyche und ein Innenleben besitzen Das Buch wird nicht nur aus der Sicht von Rebecca, sondern auch der von ihrem Entf hrer Ed bzw Eddie erz hlt In der Schule war er ein Au enseiter, wurde von seinen Mitsch lern gemobbt, tr gt Mitschuld am Tod seines Vaters und hat von Zuhause seitdem nie Liebe oder Verst ndnis erfahren Aufgrund seines Traumas und seiner Sensibilit t ist die krankhafte Fixierung auf seine Sch lerin auf gewisse Weise sogar nachvollziehbar Er idealisiert Rebecca so sehr, sehnt sich so sehr die Gesellschaft von ihr, dass er sie eines Tages entf hrt.Von all den Charakteren war Ed noch der Interessanteste, dennoch hatte sein Charakter sehr viel Freiraum nach oben Mir fehlte die Vielschichtigkeit in Eds Gedanken gibt es nur Platz f r Thema Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky Becky.Ed ist so besessen von Rebecca, dass er weder nach rechts noch nach links schaut Zugegeben, das ist ein Merkmal seiner Pers nlichkeitsst rung, aber die Autorin hat es nicht geschafft, diese berzeugend darzustellen Ed h tte eine gro artige Figur werden k nnen, letztendlich blieb er allerdings nur ein bem hter Versuch der Autorin, einen tragischen Antihelden dazustellen.Der Rest der Charaktere sind kaum der Rede wert, nur die gute Becky verdient aufgrund ihrer Dummheit eine Erw hnung Mini Spoiler view spoiler Sie entkommt nach einer Weile ihrem Entf hrer, ger t bei ihrer Flucht jedoch in eine missliche Lage und wird von einem jungen Mann gerettet, der sie mit nach Hause nimmt.Seltsamerweise hat ihr Retter keinen Telefonanschluss, und dass obwohl er abgeschieden im Wald wohnt Sein Auto ist auch gerade kaputt und auf die mutma lich verschickte Hilfemail antwortet auch niemand.Na sowas aber auch Es kommt aber noch besser, denn Ed stellt Becky ein Zimmer voll mit Kosmetikartikeln und Damenbekleidung zur Verf gung Wo kommen die Sachen nur alle her, wo Beckys mysteri se Retter doch ganz allein lebt Klar, vielleicht verkleidet sich der gute Ed in seiner Freizeit ja gerne als Frau xD Andererseits ist das eher unwahrscheinlich, da die Klamotten nigelnagelneu sind und alle exakt Beckys Gr e haben hide spoiler Hmm Was ergibt das nur f r einen Sinn P Bei jedem halbwegs ber einen Verstand verf genden Menschen w ren sp testens da die Alarmglocken geschrillt, egal wie freundlich und zur ckhaltend der Gastgeber erscheinen mag.Solche Plotl cken ziehen sich leider durch das komplette Buch und machen das Eintauchen in die Geschichte, geschweige denn die Identifikation mit den Figuren unm glich Ganz extrem gest rt hat mich zudem die h lzerne und plumpe Ausdrucksweise Dabei kommt es gerade bei einem psychologischen Thriller so auf Finesse an Nicht nur, dass es in Sommerfalle alle 2 3 Seiten Perspektiven und unchronologische Zeitspr nge gibt, nein, man wird auch noch mit Infodumps berladen Und wozu Zeigen, wenn man auch Erz hlen kann Das geht doch so viel schneller und m heloser und ist soooo atmosph risch _ Ich stecke B cher ungerne in Schubladen, aber bei Sommerfalle merkt man einfach deutlich, dass es sich um einen Indieroman handelt Es gibt zwar definitiv noch schlechtere Werke in der Sparte, nichtsdestotrotz ben tigt der unausgereifte Sprachestil eine dringende berarbeitung.FAZITDie Grundidee ist gut, aber der Autorin fehlt noch das Geschick, um sie glaubw rdig und tiefgr ndig umzusetzen Meine Empfehlung berspringt Sommerfalle lieber, es gibt haufenweise bessere Jugend Thriller

  2. says:

    Ein wirklich beklemmendes Geschehen in diesem Buch Ich habe es schon vor ca 2 Jahren einmal gelesen, doch war es nicht mehr so in Erinnerung, daher jetzt im Urlaub auf Ibiza nochmal Oft habe ich w hrend des Lesens berlegt wie ich mich selbst in solcher Situation verhalten w rde und fand wirklich gruselig, wie der Eddi in diesem Buch drauf war F r zwischendurch wirklich eine tolle Geschichte mit der Extra Portion Spannung und Thril Allerdings nat rlich nicht mit anderen Thriller zu vergleich Ein wirklich beklemmendes Geschehen in diesem Buch Ich habe es schon vor ca 2 Jahren einmal gelesen, doch war es nicht mehr so in Erinnerung, daher jetzt im Urlaub auf Ibiza nochmal Oft habe ich w hrend des Lesens berlegt wie ich mich selbst in solcher Situation verhalten w rde und fand wirklich gruselig, wie der Eddi in diesem Buch drauf war F r zwischendurch wirklich eine tolle Geschichte mit der Extra Portion Spannung und Thril Allerdings nat rlich nicht mit anderen Thriller zu vergleichen, da dies eher f r mich ein Jugend Thriller war

  3. says:

    Kurzbeschreibung Tu das nicht, mach dies nicht, sitz still, komm her Regeln ber Regeln bestimmen den Alltag von Eddie Er w chst mit seiner Mutter auf, zerrissen zwischen Sehnsucht und Hass In der Schule beachtet ihn niemand Darum bemerkt auch niemand sein besonderes Interesse an Rebecca Um sie ganz f r sich zu haben, entf hrt er sie und versteckt sie in einer Waldh tte, um mit ihr nach seinen Regeln zu spielen Damit beginnt f r Rebecca ein wahrer Albtraum Sie kann sich befreien und flie Kurzbeschreibung Tu das nicht, mach dies nicht, sitz still, komm her Regeln ber Regeln bestimmen den Alltag von Eddie Er w chst mit seiner Mutter auf, zerrissen zwischen Sehnsucht und Hass In der Schule beachtet ihn niemand Darum bemerkt auch niemand sein besonderes Interesse an Rebecca Um sie ganz f r sich zu haben, entf hrt er sie und versteckt sie in einer Waldh tte, um mit ihr nach seinen Regeln zu spielen Damit beginnt f r Rebecca ein wahrer Albtraum Sie kann sich befreien und fliehen Doch dann begeht sie einen Fehler und wird wieder gefangen Je fter Rebecca glaubt, ihrem Peiniger entkommen zu sein, desto tiefer ger t sie in seine Fallen Und selbst als sie bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert wird, scheinbar gerettet, wartet er schon an ihrem Bett, um da zu sein, wenn sie aufwacht Meine Sicht der DingeDieses Buch ist definitiv eines meiner Lesehighlights im April 2012.Gestaltung Aufmerksam auf dieses Buch bin ich durch die wundersch ne Covergestaltung geworden.Bl tter die sich bis zum Buchr cken ausbreiten und auf dem Cover in den Bl ttern ein wundersch ner Schmetterling Auch die Kurzbeschreibung verst rkte meinen Drang dieses Buch zu kaufen Auch die Seitengestaltung ist toll Neben jedem neuen Kapitel prangt ein Schmetterling in schwarz wei Und die Schmetterlinge sind im Miniformat auf jeder Seite zu finden.Aufbau Schreibstil Charaktere Der Aufbau der Geschichte ist anders als andere Geschichten die ich bisher gelesen habe Es findet n mlich ein st ndiger Perspektiv und handlungswechsel statt Da haben wir zum einen Rebecca die auch Becca oder Becky genannt wird ,entf hrt wurde und viele Fluchtversuche unternimmt, die jedoch jedes mal scheitern Dann haben wir Edward ein sch chterner kleiner Jungen und auch ein etwas selbstbewussterer Mann,der vieles in seinem jungen Leben durchgemacht hat und krankhaft verliebt ist Ebenfalls eine wichtige Rolle spielt Mike,der ebenfalls heimlich aber nicht krankhaft in Rebecca verliebt ist Rebecca hat einen Freund mit dem Namen Josh und eine beste Freundin mit dem Namen Sarah Ansonsten spielen auch die Englischlehrerin Mrs.Randazzo,die Polizisten und Edwards Mutter eine Rolle in diesem Buch Das Buch f ngt sofort spannend an.Rebecca wacht auf und findet sich gefessselt in einem kleinen Raum wieder Sie versucht sich panisch zu erinnern was passiert istKurz darauf springt die Perspektive ich will nicht so viel verraten daher versuche ich kurz und knapp zu erkl ren welche verschiedenen Handlungsperspektiven in dem Buch auftreten Zum einen Rebecca die versucht zu fliehen und es mit ihrer pfiffigen Art auch immer wieder schafft Dann Edward der schon als kleiner junge immer unsterblich in Becky verknallt war.Der Leser erf hrt zwischen den Fluchtversuchen von Rebecca immer wieder was Edward macht,wie sein Leben als kleiner Junge war und warum er so ist wie er jetzt ist Dann wird auch beschrieben wie Rebecca entf hrt wurde mehr verrate ich nicht Eine weitere Perspektive ist die Nach der Entf hrung Persepektive zu der man als Leser immer wieder gelangt.Rebecca im Krankenhaus im Koma , Rebecca im Krankenhaus wach,Rebecca bei einem Therapeuten Sp ter im Buch wird man immer wieder mit der Suche nach Rebecca konfrontiert Mehr kann ich leider nicht sagen,weil ich einfach zu viel verraten w rde und das will ich nicht.Fazit Die st ndigen Handlungssspr nge waren so clever aufgebaut das ich das Buch in einem Rutsch durch hatte.Gerade hat man noch mit Rebecca mitgefiebert,im n chsten Moment war man pl tzlich in der Vergangenheit bei Edward und seiner Mutter,oder in der Zukunft bei Rebecca im Krankenhaus Oft dachte ich mir dann Man jetzt nicht ich will doch wissen was Rebecca gerade macht Aber genau das war das Gute,denn so hab ich gelesen und gelesen weil ich immer wieder zu Rebeccas Fluchtversuchen und Gefangenschaften zur ck kehren wollte Wahnsinn war auch wie sehr man jemanden manipulieren und auf die falsche F hrte locken kann Wir als Leser wissen gleich vom Beginn an WER Rebecca entf hrt hat,doch Rebecca denkt das es wer anders war Jemand der sie sp ter retten will und vor dem sie sich dann versteckt,weil sie glaubt ihre Retter sei der Entf hrerIch als Leserin h tte mir in vielen Momenten gew nscht mit Rebecca reden zu k nnen um ihr zu sagen das sie den Falschen verd chtigt Am Ende f hren dann die ganzen Personen und die verschiedenen Handlungsstr nge zusammen und das Ende ist mehr als unerwartet. Ich bin absolut begeistert und kann dieses Buch nur jedem empfehlen Wenn ich k nnte w rde ich 10 Sterne geben so bleibt es bei 5

  4. says:

    Kurzbeschreibung Nach Abschluss der Schule beginnt f r die 18 j hrige Rebecca der Sommer ihres Lebens glaubt sie Doch dann ger t sie in einen Albtraum Sie wird entf hrt und in einer Kammer eingesperrt, irgendwo in einem entlegenen Wald Es gelingt ihr, sich zu befreien Aber damit nimmt das Spiel ihres Entf hrers erst seinen Anfang Denn bald erkennt Rebecca, dass der Unbekannte alles ber sie wei und dass er jede ihrer Entscheidungen voraussehen wirdZur Autorin Debra Chapoton arbeitet Kurzbeschreibung Nach Abschluss der Schule beginnt f r die 18 j hrige Rebecca der Sommer ihres Lebens glaubt sie Doch dann ger t sie in einen Albtraum Sie wird entf hrt und in einer Kammer eingesperrt, irgendwo in einem entlegenen Wald Es gelingt ihr, sich zu befreien Aber damit nimmt das Spiel ihres Entf hrers erst seinen Anfang Denn bald erkennt Rebecca, dass der Unbekannte alles ber sie wei und dass er jede ihrer Entscheidungen voraussehen wirdZur Autorin Debra Chapoton arbeitet als Lehrerin und Schriftstellerin in Michigan USA Ihr Thriller Sommerfalle , den sie zun chst in Eigenregie ver ffentlichte, wurde in Amerika zum eBook Bestseller.Rezension Die 18 j hrige Rebecca McPherson ist eine beliebte Sch lerin und lebt ihr sorgenfreies Leben, bis sie eines Tages bei einem Einkaufsbummel mit ihrer Freundin Sarah entf hrt wird und sich in einer Art Kellerverlies wiederfindet Zwar kann sie sich von dort befreien, doch hastet sie nun kopflos auf der Flucht in die tiefsten W lder Michigans.Schon bald findet sie sich in einem perfiden Spiel mit dem Entf hrer wieder, denn dieser scheint jeden ihrer Schritte vorauszuahnen Ihr Freund Josh, Mitsch ler Mike und der Polizist Sylver finden bald heraus, um wen es sich bei dem Entf hrer handelt und versuchen alles, Rebecca zu befreien, bevor es zu sp t istBei Sommerfalle von Debra Chapoton handelt es sich um einen soliden Jugendthriller, der aufgrund seiner Charaktere, Protagonistin Rebecca und Antagonist Edward, punkten kann Denn beide schenken sich in ihrem Einfallsreichtum nichts und somit wirkt die Handlung wie ein perfektes Katz und Maus Spiel.Zwar wird bereits auf den ersten Seiten klar, wer Rebeccas Entf hrer ist, doch tut das der Spannung keinerlei Abbruch In zahlreichen R ckblenden, die man allerdings zeitlich fter einordnen muss, werden die Werdeg nge von Rebecca und Edward, so unterschiedlich sie auch sind, erz hlt und somit konnte ich vor allem Edwards Motive f r die Entf hrung recht gut nachvollziehen.Rebecca als Protagonistin kommt auf der einen Seite recht clever daher, wenn es um den Erfindungsreichtum geht, sich aus ihrer verzwickten Lage zu befreien, auf der anderen Seite wirkt sie aber auch kindlich naiv in ihrer festgefahrenen Meinung, wer ihr Entf hrer ist und in manchen ihrer Verhaltensweisen.Edward ist ein eher mitleidenswerter Zeitgenosse, der in der Schule nichts mehr als Verachtung und Verh hnung aufgrund seiner Lernbehinderung findet Auch das traumatische Erlebnis mit seinem Vater und das schwierige Verh ltnis zu seiner Mutter haben ihn f rs Leben gezeichnet und man empfindet f r ihn, trotz seiner Tat, eine geh rige Portion Mitleid.Man sollte Sommerfalle allerdings in manchen Situationen nicht mit einem richtigen Thriller vergleichen, da es hier und da ein paar Szenen gibt, die nicht ganz nachvollziehbar f r den erwachsenen Leser sein m gen Doch als Jugendthriller kann das Buch und seine Charaktere auf jeden Fall begeistern und auch das Ende wirkt stimmig und schl ssig Dank der kurz gehaltenen Kapitel, die auch nochmals in einzelne Abschnitte eingeteilt sind, liest sich der Roman im Fluge weg und konnte mir einige unterhaltsame Lesestunden bereiten.Fazit Mit Sommerfalle ist Debra Chapoton ein unterhaltsamer Jugendthriller gelungen, der vor allem durch seine Erz hlperspektiven und zahlreiche R ckblenden punktet, da man dadurch viel ber die einzelnen Charaktere erf hrt und noch ein bisschen mehr mit Rebecca mitfiebert

  5. says:

    Eddie ist ein Au enseiter in der Schule, hat keine Freunde, f llt nicht auf Doch er ist verliebt in die h bsche Rebecca Und keiner seiner Mitsch ler bemerkt, dass er einen teuflischen Plan entwickelt Tu das nicht, mach dies nicht, sitz still, komm her Regeln ber Regeln bestimmen den Alltag von Eddie Er w chst mit seiner Mutter auf, zerrissen zwischen Sehnsucht und Hass In der Schule beachtet ihn niemand Darum bemerkt auch niemand sein besonderes Interesse an Rebecca Um sie ganz f Eddie ist ein Au enseiter in der Schule, hat keine Freunde, f llt nicht auf Doch er ist verliebt in die h bsche Rebecca Und keiner seiner Mitsch ler bemerkt, dass er einen teuflischen Plan entwickelt Tu das nicht, mach dies nicht, sitz still, komm her Regeln ber Regeln bestimmen den Alltag von Eddie Er w chst mit seiner Mutter auf, zerrissen zwischen Sehnsucht und Hass In der Schule beachtet ihn niemand Darum bemerkt auch niemand sein besonderes Interesse an Rebecca Um sie ganz f r sich zu haben, entf hrt er sie und versteckt sie in einer Waldh tte, um mit ihr nach seinen Regeln zu spielen Damit beginnt f r Rebecca ein wahrer Albtraum Sie kann sich befreien und fliehen Doch dann begeht sie einen Fehler und wird wieder gefangen Je fter Rebecca glaubt, ihrem Peiniger entkommen zu sein, desto tiefer ger t sie in seine Fallen Und selbst als sie bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert wird, scheinbar gerettet, wartet er schon an ihrem Bett, um da zu sein, wenn sie aufwacht Die Inhaltsangabe zu Sommerfalle , einem Jugendthriller von Debra Chapoton, h rt sich wahrlich spannend und mutet durchaus wie ein Psychothriller an.Leider wurde das Potential, das in dem Plot steckt nicht komplett genutzt Mir fehlte die Tiefe, die besonders im Bezug auf die Emotionen nicht stark genug ausgepr gt war, um die passende Atmosph re zu schaffen.Spannung war zwar vorhanden, aber auch nicht in dem Ma e, das man als Leser N gel kauend vor dem Buch sitzen w rde Es fehlte das gewisse Etwas, zwar wollte man stets weiterlesen, da irgendetwas da war, das zum Lesen animierte, aber komplett wurde ich leider nicht berzeugt, obwohl dieser Thriller an sich nicht schlecht und f r Jugendliche durchaus geeignet ist, da diese wohl mehr auf ihre Kosten kommen, als etwas ltere Leser Sommerfalle wird aus verschiedenen Perspektiven und in unterschiedlichen Zeiten erz hlt, die aber klar voneinander abgegrenzt sind.Die Hauptprotagonistin, Rebecca, ist an sich ein relativ tougher Charakter Allerdings erschien sie mir gr tenteils sehr naiv was ihren Peiniger betrifft, da sie sich zu stark auf jemanden fixiert hatte und daher das Offensichtliche gar nicht wahrnahm Am Ende erinnerte mich ihr Verhalten an das eines Menschen mit Stockholm Syndrom, da sie selbst dann nicht glaubte, wer ihr Entf hrer war Eddie ist das typische Opfer von Eltern, die ihr Kind vernachl ssigen Dieser Aspekt wurde in seinem Charakter gut umgesetzt und machte sich dadurch sehr glaubhaft.Durch wenige Nebencharaktere wurde der Fokus auf das Wesentliche gelegt und somit wurde man niemals von Nebens chlichkeiten abgelenkt.Der Schreibstil der Autorin ist sehr temporeich und fl ssig, wodurch man ans Buch gefesselt wurde, da dieser ber die Schw chen der Geschichte hinwegt uschen konnte Die Emotionen h tte besser herausgearbeitet werden k nnen, um eine nervenzerei ende Spannung zu schaffen, die Sommerfalle zu einem tollen Thriller h tten werden lassen.Das Cover ist ein echter Hingucker und besticht durch viele Details Es passt auch sehr gut zum Inhalt.Fazit Ein unterhaltsamer Jugendthriller mit ein paar Schw chen, da das Potential nicht vollends ausgesch pft wurde

  6. says:

    Inhalt Rebecca f hrt ein tolles Leben, sie hat viele Freunde und einen tollen Freund, als sie dann entf hrt wird und sich herausstellt, dass sie schon seit Jahren einen Stalker hat, der sie zudem auch noch entf hrt, beginnt f r Rebecca die wohl schlimmste Zeit ihres Lebens.Auch wenn es ihr immer wieder gelingt sich aus seinen F ngen zu befreien, entkommt sie ihm nie vollkommen und dann rennt sie auch noch mitten in die Arme, mit dem Gedanken, dass er ihr Retter sein k nnte..Gestaltung Das Cove Inhalt Rebecca f hrt ein tolles Leben, sie hat viele Freunde und einen tollen Freund, als sie dann entf hrt wird und sich herausstellt, dass sie schon seit Jahren einen Stalker hat, der sie zudem auch noch entf hrt, beginnt f r Rebecca die wohl schlimmste Zeit ihres Lebens.Auch wenn es ihr immer wieder gelingt sich aus seinen F ngen zu befreien, entkommt sie ihm nie vollkommen und dann rennt sie auch noch mitten in die Arme, mit dem Gedanken, dass er ihr Retter sein k nnte..Gestaltung Das Cover ist sehr warm und farbenpr chtig, stehe dem Cover insgesamt sehr neutral gegen ber, finde es nicht sonderlich sch n aber es ist jetzt auch nicht so, dass es mir gar nicht gef llt Meinung Das Buch entwickelte sich bei mir zu einem absoluten Pageturner, schon von Beginn an ist man mittem in Geschehen, fiebert mit wie Rebecca sich befreien kann und g nnt ihr die Flucht so sehr.Zwischendrin gibt es immer wieder Ausschnitte aus der Vergangenheit und Zukunft, so bekommt man die Gelegenheit Rebecca aber auch ihren Entf hrer, Eddie, n her kennenzulernen Man erf hrt wie Eddie, Rebecca auf Schritt und Tritt verfolgt ohne, dass sie ihn bemerkt Auch versucht er sich ihr anzun hern, allerdings wagt er es nicht aus der Anonymit t herauszukommen, weshalb Rebecca diese Versuche auch nie weiter wahrnehmen kann.Man erf hrt wie Eddie zu dem geworden ist, der er ist und an diesem Punkt tut er einem dann eigentlich auch nur noch Leid, er sehnt sich so nach Liebe Doch da seine Mutter ihm die Schuld an den Tod seines Vater gibt, bekommt er diese von ihr nicht..Neben der Vergangenheit und die M glichkeit die beiden kennenzulernen, wei man auch, dass Rebecca es gelingt sich zu befreien Doch es war die ganze Zeit nicht sicher erkennbar f r mich ob sie damit vollkommen in Sicherheit ist und wie sich am Ende herausstellt war sie das nicht.Ich mochte diese Zeitspr nge sehr und gerade die Zeitspr nge in die Zukunft haben die Spannung nicht geschm lert.Auch wenn ich Rebecca sehr mochte so hat mich doch etwas an ihr gest rt, ich fand sie war teilweise ziemlich naiv und leichtgl ubig, ich w rde ihr Handeln an manchen Stellen sogar als schlicht und einfach dumm bezeichnen In solchen Situationen, schwand das Mitgef hl und die Sympathie ein bisschen dahin.Klar kann ich verstehen, dass sie Angst hatte und verzweifelt war, aber solche Dinge treiben einen doch hoffentlich nicht dazu derart un berlegt Dinge zu tun.Wie kann man jemanden vertrauen, der st ndig in Widerspr chen redet und dessen zu hause so gestaltet ist, als h tte er nur auf ihre Ankunft gewartet Hach, vielleicht hat sie sich da auch einfach nur selbst etwas vorgemacht um abschalten zu k nnen, aber andererseits hat sie auch jemand v llig anderen f r den T ter gehalten..Vom Schreibstil her hat mir das Buch gut gefallen, er lies sich sehr fl ssig und man kam schnell voran Fazit Ein super Buch f r zwischendurch, das f r Spannung sorgt und einem Stellenweise den Atem raubt

  7. says:

    Rebecca ist ein junges M dchen und erwacht angeketten in einem dunklen Raum in einem H uschen nahe am Wald Sie wei nicht, was passiert ist oder wo sie ist und versucht sich zu befreien Drau en wartet ihr Entf hrer, Edward, der in seiner Kindheit ein Trauma erlitten hat, doch dieser ist in einem Tagtraum vertieft So kann Becky fliehen, doch ihr Enf hrer ist ihr auf den Fersen und immer einen Schritt vorraus Alles hat er vorausgeplant Rebecca findet in einer H tte Zuflucht, doch auch dort sp Rebecca ist ein junges M dchen und erwacht angeketten in einem dunklen Raum in einem H uschen nahe am Wald Sie wei nicht, was passiert ist oder wo sie ist und versucht sich zu befreien Drau en wartet ihr Entf hrer, Edward, der in seiner Kindheit ein Trauma erlitten hat, doch dieser ist in einem Tagtraum vertieft So kann Becky fliehen, doch ihr Enf hrer ist ihr auf den Fersen und immer einen Schritt vorraus Alles hat er vorausgeplant Rebecca findet in einer H tte Zuflucht, doch auch dort sp rt Eddie sie auf Durch einen Trick sperrt er sie in sein Auto ein, als sie versucht, es zu klauen und schneller zu fl chten Doch auch hier kann Becca dank ihres scharfen Verstandes entfliehen Sie versteckt sich in einem Keller eines abgelegenen Hauses und glaubt dank eines Tagebuchs des Entf hrers zu wissen, wer ihr dieser ist, doch in Wirklichkeit hat sie hat keine Ahnung.Nach und nach wird die Vergangenheit von Rebecca und Edward gel ftet So ist Eddie Spasti schon lange in die h bsche Becky verliebt Seinen Vater hat er als kleines Kind selbst umgebracht, jedoch ausversehen Mit Becky an seiner Seite will er gl cklich zusammenleben und eine Familie gr nden Doch Rebecca hat schon einen Freund, Josh, und der macht sich zusammen mit ihrer besten Freundin Sarah gro e Sorgen um sie Da Becca denkt, dass ein gewisser Mike die Entf hrung geplant und durchgef hrt hat, ist sie froh, dass Edward sie rettet, nichts ahnend, dass er der eigentliche Entf hrer ist Sie vertraut sich ihm an und ahnt nicht, dass ihr Freund Josh auf dem Weg zu ihrer Rettung in einen schlimmen Unfall verwickelt ist Und dann kommt auch noch alles anders als erwartet Ein neuer Thriller, eine neue Geschichte Ein psychisches Spiel, das unter die Haut geht Der Entf hrer ist immer einen Schritt vorraus Das Buch zeigt die verschiedenen Empfindungen der Charaktere, beschreibt diese jedoch aus der Perspektive eines Erz hlers Die Geschichte beginnt sofort mit der gefangenen Rebecca Leider erfahren wir auch kurz darauf, wer denn der Entf hrer ist und es wird etwas Spannung genommenb Jedoch bleiben seine Beweggr nde und seine Methoden vorerst im Dunkeln Es gibt immer wieder Zeitspr nge, von der Gegenwart zur Vergangenheit von Rebecca und Edward und teilweise zur Zukunft Manchmal verwirrend, aber das macht das Ganze spannend.F r diesen mitrei enden Thriller mit vielen Wendungen vergebe ich volle Punktzahl, also 5 Sterne Mir hat das Buch gut gefallen und wer Thriller mag, wird Sommerfalle lieben

  8. says:

    This review has been hidden because it contains spoilers To view it, click here Maybe 3.5 stars, but I felt it was fair to give this book 4 This story intrigued me enough to buy the book and didn t disappoint It s quite different to a regular cat and mouse story You don t fear as much for Rebecca as you do for Eddie Even knowing she is in no mortal danger, you empathize with Rebecca s fear and hold your breath through each twist and turn It s a strange book in that, for the most part, I couldn t help but feel sorry for all of the characters Scratch that, I hated Eddie Maybe 3.5 stars, but I felt it was fair to give this book 4 This story intrigued me enough to buy the book and didn t disappoint It s quite different to a regular cat and mouse story You don t fear as much for Rebecca as you do for Eddie Even knowing she is in no mortal danger, you empathize with Rebecca s fear and hold your breath through each twist and turn It s a strange book in that, for the most part, I couldn t help but feel sorry for all of the characters Scratch that, I hated Eddie s mother With a burning passion Even though Eddie is the bad guy , I didn t hate him and was always hoping for things to work out peacefully This does not mean I liked him I couldn t help it He was given a distorted view of life which warped his character into someone that makes him hard to identify with The description of this book says EDGE OF ESCAPE reveals the fractured heart of Eddie I think it just as much reveals his fractured mind, resulting from a lifetime of being treated as Special Eddie.The only thing that got to me was there wasn t alot of breathing in this book Let me explain It just felt like one tense moment to the next without reprieve I know, I know, it s a thriller, but even when Rebecca was feeling safe and calm, I had too many worries for her to feel the same That weighed down on me as I was reading The writing style did confuse me a little It made me feel like I was reading a movie, as the reader is fed each character s movements intertwined with each other It wasn t necessarily a bad thing, just something that I had to get used to.I would recommend this book to YA readers It was different from anything I ve seen, I love that A new spin on an old idea is something I m always up for

  9. says:

    If you want to read a great story that s fast paced and full of action, definitely check this one out The whole book is quite atmospheric, with some very tense moments You wonder what will happen, whether Rebecca will escape, and why Eddie kidnapped her in the first place.At times the narrative was a bit confusing, as it featured flashbacks and changes in perspective This might bother some readers, but I found it generally easy enough to figure out, though I did have a few Wait, what Ohh If you want to read a great story that s fast paced and full of action, definitely check this one out The whole book is quite atmospheric, with some very tense moments You wonder what will happen, whether Rebecca will escape, and why Eddie kidnapped her in the first place.At times the narrative was a bit confusing, as it featured flashbacks and changes in perspective This might bother some readers, but I found it generally easy enough to figure out, though I did have a few Wait, what Ohhh moments These didn t detract from the overall story, however.The book also features some very interesting psychological aspects, including questions and observations of how trauma, neglect, and abuse can change people These things made me wonder if there are excuses for horrible, illegal behaviour, or if every person is responsible for their actions, no matter what.My only frustration with this book, and it is a large one, was Rebecca s opinion of Eddie at the end I don t want to give anything big away, but if I were her I would have had a completely different attitude Perhaps it s because as a reader we get to see so many people s perspectives, but Rebecca seems naive and clueless in those moments, which really upset me, because she was such a strong, fighting character throughout the book.I would definitely recommend this cat and mouse story to all readers It features lots of twists and turns and unexpected happenings Up until the end you will wonder what exactly happened, which makes for a great book, in my opinion If you re looking for a quick, action packed read, then look no further

  10. says:

    I wrote this suspense novel because I had a sweet, handsome student who was pathetically inept socially He fit in with the special education students rather than the normal student population He came up to me after class one day with tears in his eyes because he didn t understand the grammar concept in that day s lesson I m talking about a 6 foot junior He eventually earned a B and proved that he had the smarts, but I had started watching him as he interacted with others in the cafeteria, I wrote this suspense novel because I had a sweet, handsome student who was pathetically inept socially He fit in with the special education students rather than the normal student population He came up to me after class one day with tears in his eyes because he didn t understand the grammar concept in that day s lesson I m talking about a 6 foot junior He eventually earned a B and proved that he had the smarts, but I had started watching him as he interacted with others in the cafeteria, halls and classroom What if he had a crush on someone What if he obsessed over her How would he show her his passionate, vulnerable feelings How could he get a popular girl to notice him I named the character Eddie and started writing Eddie s obsession for the popular Rebecca compels him to devise a plan to bring her into his life and win her over What should have been appropriate advances become, for Rebecca, the terror of stalking and abduction She is trapped, she escapes, and then she makes a wrong choice and is trapped again Throughout her ordeal as she escapes again and again, there are flashbacks into both Rebecca s and Eddie s lives and how those lives have been intersecting all through their school years If she falls for the fragile spirit who stalks her, does love erase evil intent If she fails to see the innocent infatuation for what it is, will she be responsible for the inevitable tragedy that foreshadows their tangled fate Here is a link to the book trailer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *